Vereinsgeschichte

Vereinsgeschichte

SV Türkgücü Hildesheim

+++ 40 Jahre Fußball als Integrationsmittel +++

 

Entstehungsgeschichte 

1977-1979 

Zusammenschluss türkischer Freizeitfussballer:

- in der 2. Mannschaft des SV Heisede (2 Jahre) (Türkgücü)

- in der 3. Mannschaft des SV Bavenstedt (2 Jahre) (Vatanspor)

1979            

Gründung des Vereines „SV Türkgücü Hildesheim“

- Verschmelzung und Zusammenschluß

türkischer Freizeitfussballer Türkgücü und Vatanspor.

Der eingetragene Name „SV Türkgücü Hildesheim“ ist anerkannt und die erste

Mannschaft wurde im Kreis-Hildesheim in den Spielbetrieb aufgenommen.

 

Gründungsmitglieder

Abdurrahman Salar, Metin, Hüseyin Cevat, Kemal Kocaman, Dr. Mustafa.

Spielbetrieb

1980 - 1986   

In Holle auf einem normalerweise unbespielbarem Platz

1987 - 1989   

Sportanlage des DJK Blau-Weiß Hildesheim

1990 - 1996   

Sportanlage des SV Grün-Weiß Himmelsthür

1997 - 2002   

Sportplatz von Post

2002 - 2005   

Sportanlage des SC Drispenstedt

2005

Fusion mit Demirspor Hildesheim

2005 - 2010   

Sportanlage Gehörlosen SV ( jetzt DJK Hildesheim )

2010 - 2011   

Sportanlage ESV Hildesheim

2011               

Seit 2011 Sportanlage an der Lavesstraße

- nach 32 Jahren und vielen Strapazen endlich mit einer eigenen Anlage 

und mit Vereinseigenem Clubhaus.

Aktuelles

31.12.2018 Vereinsgeschichte 1. Herren

EVI-Cup 2018

Sensationeller 3. Platz

weiterlesen

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.